Wodurch unterscheiden Sie sich von den evangelischen Landeskirchen?

  • Wir finanzieren uns nicht durch Kirchensteuer, sondern durch freiwillige Spenden unserer Mitglieder. Dadurch bleiben wir unabhängig vom Staat.
  • Voraussetzung zur Aufnahme in die Gemeinde ist der eigene Wunsch und das persönliche Bekenntnis des christlichen Glaubens. Mitgliedschaft entsteht nicht schon durch die Taufe als Säugling.
 

Sind Sie eine Sekte?

  • Nein! Wir sind überzeugt, dass der Glaube an Jesus Christus, wie er in der Bibel beschrieben ist, der einzige Weg zu Gott ist. In ihm finden Menschen Errettung und ewiges Leben und nicht in der Zugehörigkeit zu einer bestimmten Kirche oder religiösen Gruppe. Sonderlehren neben oder vorrangig
    vor der Bibel lehnen wir ab. Für uns ist Jesus Christus allein der Weg, die Wahrheit und das Leben.
 

Wer kann bei Ihnen am Abendmahl teilnehmen?

  • Wir feiern das Abendmahl in der Regel einmal im Monat im Rahmen eines Sonntagsgottesdienstes.
    Alle Gottesdienstteilnehmer, die bekennen, an Jesus Christus zu glauben, durch ihn Vergebung ihrer Sünden zu haben und bewusst als Christen leben zu wollen, können daran teilnehmen, auch wenn sie keine Mitglieder unserer Gemeinde sind. Alle Teilnehmer am Abendmahl müssen in einem versöhnten Verhältnis zu Gott und ihren Mitmenschen leben.
 

Wer kann bei Ihnen getauft werden?

  • Nach unserer Erkenntnis ist die Taufe nach dem Neuen Testament allein die Taufe auf das Bekenntnis des persönlichen Glaubens an den dreieinigen Gott. Deshalb werden bei uns nur Menschen getauft, die bekennen, dass sie an Jesus Christus glauben, durch ihn Vergebung ihrer Sünden haben und bewusst als Christ leben wollen. Säuglinge oder Kleinkinder taufen wir nicht.
Menü schließen