Spätlese

sptlese 2018.jpg - 442.77 Kb


Spätlese - so nennt man einen Wein, der viel Zeit zum Reifen hatte und darum besonders süß geworden ist.


"Spätlese" - ein Begriff für den positiven Wert des Alters. Wir leben in einer Gesellschaft, in der "alt werden" oft gleichbedeutend ist mit "abgeschoben" und "nicht mehr ernst genommen werden". Kein Wunder also, dass niemand alt sein will.

Dabei hat die Zeit ab 60 ihren eigenen Wert, ihre besonderen Chancen und Möglichkeiten - und es gibt keinen Grund, diese Lebensphase als minderwertig abzustufen. Wir, die "Spätlese", sind ein Kreis von Menschen, die sich in diesem Lebensabschnitt befinden. Aber auch wenn Sie erst 50 sind, dürfen Sie natürlich gerne schon kommen.

Unser Programm ist vielfältig, es reicht von der Beschäftigung mit Themen wie "Mit Lust leben", "Ängste", "Körpersprache" über den Austausch von Erfahrungen der Vergangenheit bis hin zu kreativen (natürlich freiwilligen) Beiträgen der Teilnehmer und gemeinsamen Ausflügen.
Besonders wichtig ist uns die Gestaltung unseres Glaubens an Jesus Christus, denn wir sind davon überzeugt, daß es auch in dieser Lebensphase nichts Hilfreicheres, Besseres und Notwendigeres gibt, als den christlichen Glauben. Darum halten wir daran fest und laden dazu ein.

img_1094Die "Spätlese" trifft sich fünf mal im Jahr. An einem dieser Termine machen wir einen Ausflug. Schauen Sie doch mal herein! Der Eintritt ist frei! Nur für Ausflüge wird ein Kostenbeitrag erhoben.

Unser Bundesverlag gibt auch ein lebensnahes Magazin für ältere Menschen heraus. Es heißt Lebenslauf