Jugendpastorin

Bild Damaris 210An Duisburg mag ich, dass diese Stadt so vielseitig ist. Genauso vielseitig sind ihre Einwohner. Diese Menschen sind es, denen ich begegnen und sie als unendlich wertvolle und geliebte Geschöpfe Gottes sehen möchte, der sich nichts mehr wünscht als mit ihnen eine Beziehung aufzubauen. Daher ist mir für meinen Dienst wichtig, diese Menschen in ein Leben mit Jesus Christus einzuladen und ihnen zu helfen, ihren Alltag mit ihm zu gestalten. Ich empfinde es als wichtige Aufgabe, sich dabei besonders um die jungen Leute zu kümmern, weil dieser Lebensabschnitt so prägend ist und wichtige Weichenstellungen für das ganze Leben bereithält. Außerdem kann man viel Spaß mit ihnen haben! Die Gemeinde sollen sie als einen Ort erfahren, wo sie angenommen werden und sich entwickeln und entfalten können, wo sie gesunde Beziehungen zu anderen Menschen aufbauen können und auch in ihrer Beziehung zu Gott wachsen bzw. diesen Gott erst einmal kennen lernen. Dafür bieten wir altersgerechte Gruppenangebote an, aber es soll auch Möglichkeiten geben, sich selbst einzubringen und mitzugestalten.

Aufgewachsen bin ich übrigens nicht in Duisburg, dafür in Titisee-Neustadt, Göttingen und Magdeburg. Nach meinem Abitur war ich noch ein Jahr lang in St. Louis (USA) und dann fünf Jahre in Ewersbach, wo ich an der Theologischen Hochschule studiert habe. Mein erster Dienstort war für zwei Jahre Erlangen und im September 2014 habe ich die Arbeit als Pastorin für die Junge Generation in Wanheimerort aufgenommen. Ich schätze, meine Arbeit hier wird ähnlich vielseitig wie Stadt und Menschen Duisburgs selbst.

Mit herzlichen Grüßen,
Damaris Müller
e-Mail:    Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.